larger
Abschied einer langjährigen Kollegin - Klaudia Schrey

Kreuzschultorte

 
 
Grillen auf dem Schulhof
grillen.jpg

Am vergangenen Freitag grillte das Team der OGTS für sämtliche Kinder der Offenen Ganztagsbetreuung und der Verlässlichen Betreuung. Statt des Mittagessens gab es so Grillwürstchen mit diversen Salaten, Brötchen und Obst. Da das Grillen bei den Kindern so gut ankam, soll dieses noch vor den Sommerferien wiederholt werden.

 

 

 
Die "Sarah-Wiener-Koch AG"

fotos_kochag2.jpg

 

 
tierhochzeit.jpg

 

sarah_wiener.jpg

Die AG-Planungen für das nächste Schuljahr sind bereits angelaufen. Mit Unterstützung der Sarah-Wiener-Stiftung soll erstmals eine Arbeitsgemeinschaft zur gesunden Ernährung für die Kinder der Offenen Ganztagsschule angeboten werden.

OGTS bereitet AG zur gesunden Ernährung vor (Sarah Wiener - Stiftung)

 

 

lego.jpg
Beachtliche Platzierungen beim FieldRobotJunior-Cup 2009 in Georgsmarienhütte

Die münsteraner Roboterteams „IT Projekt Münster“ und „Lego Crasher Münster“ erreichten beachtliche Platzierungen beim diesjährigen FieldRobotJunior-Cup in Georgsmarienhütte. Zu diesem Schülerwettbewerb für Roboter angetreten waren 30 Schulteams in den Disziplinen „Fährtensuche“, „Roboter im Maisfeld“ und „Freestyle“. Die beiden münsteraner Teams – die erstmals an diesem Wettbewerb teilnahmen- verbuchten für sich in der Disziplin „Fährtensuche die Plätze acht (IT-Projekt) und elf (Lego Crasher), in der Disziplin „Roboter im Maisfeld“ die Plätze elf (IT-Projekt) und fünfzehn (Legocrasher) und in der Disziplin „FreeStyle“ die Plätze acht (IT-Projekt) bzw. elf (Legocrasher). In der Gesamtplatzierung in der Klasse „Primary“ belegte das Team „IT Projekt Münster“ den 8. Platz mit 1610 Punkten. Das Team Legocrasher erlangte den Platz 11 mit 1380 Punkten.
Das Team „Lego Crasher“ wurde zudem mit dem Sonderpreis für die jüngsten Teilnehmer ausgezeichnet. Beide Teams wurden von der schulübergreifenden „RoboterAG“ am münsteraner Schillgergymnasium gestellt. Grade in Hinblick darauf dass beide Teams zum ersten Mal an diesem Wettbewerb teilnahmen ist das Ergebnis sehr beachtlich - so Hendrick Büdding, einer der Teambetreuer.
Beim FieldRobotJunior-Cup handelt es sich um einen Wettbewerb für Schüler der nach Jahrgangsstufen in die Klassen „Primary“ und „Secondary“ unterteilt ist. Von den Teilnehmern gebaute bzw. programmierte Roboter müssen vorgegebene Aufgaben lösen. In der vorgegebenen Zeit von nur zwei Minuten muss innerhalb eines Parcours eine möglichst lange Wegstrecke zurückgelegt werden. Die Roboter müssen den Parcour selbstständig durchfahren und jeder Eingriff durch den Menschen wird mit Strafpunkten belegt.
Der FieldRobotJunior-Cup findet jährlich statt und wurde in diesem Jahr von der Fachhochschule Osnabrück zusammen mit der Georgsmarienhütte organisiert.