larger

Der offene Ganztag - Schuljahr 2018 / 2019

 

Offene Ganztagsschule der Stadt Münster
(Auszug aus: Kurzfassung des Ganztagskonzepts der Kreuzschule)

Die Kreuzschule als Offene Ganztagsschule organisiert ihr pädagogisches Gesamtkonzept in Bezug auf die Schulprogrammentwicklung und ihre Bausteine, die darin verankerten Bildungs- und Erziehungsaufgaben und Ziele, der Rhythmisierung und Gestaltung des Unterrichts, der engen Kooperation mit den Eltern, der „Öffnung der Schule“.

Das besondere Profil kann bezeichnet werden durch das Thema „Im Leben lernen, beim Lernen leben, lernen mit Kopf, Herz und Hand, Lernen durch Bewegung“ auf der Grundlage einer ganzheitlichen Pädagogik, die den Menschen als eine Ganzheit wahrnimmt, anerkennt und fördert. Die Schule antwortet auf die Grundbedürfnisse des Kindes nach Liebe und Geborgenheit, nach Anerkennung und Ermutigung, nach neuen Erfahrungen, nach Verantwortung. Die pädagogische Idee der Offenen Ganztagsschule knüpft an die pädagogische Leitidee des Vormittagsbereiches an mit Entwicklung und Förderung von

  • Selbstständigkeit
  • Kooperationsfähigkeit
  • Toleranz, Hilfsbereitschaft
  • Kreativität
  • Interessen
  • Einhaltung von Regeln und deren Sinn verstehen lernen
  • Solidarität in der Gemeinschaft: Rücksichtnahme, Verständnis
  • Teamfähigkeit
  • Kritikfähigkeit
  • Ehrlichkeit
  • Koordination
  • Individuelle Hilfe / Förderung.


Kern der Offenen Ganztagsschule ist der erziehende Unterricht. Unterrichtsmerkmale sind der projektorientierte Unterricht, der handlungsorientierte Unterricht, freie Arbeit. Grundlage des erziehenden Unterrichts für alles Lernen ist eine vertrauensvolle, tragfähige Beziehung zu den Kindern.
Die Offene Ganztagsschule Kreuzschule

  • antwortet auf die gesellschaftlichen Bedürfnisse, sie ist keine Anpassung.
  • ist freiwillig, bei Anmeldung ist die Teilnahme verpflichtend für ein Jahr.
  • gilt als Angebot.
  • ist familienergänzend im Sinne einer lebensweltlich begrenzenden Hilfe, sie ist nicht familienersetzend.
  • verzahnt den morgendlichen und den nachmittäglichen Bereich.
  • verzahnt Unterricht und Hausaufgaben.
  • dient als erweitertes Anregungsumfeld.

 

 

Unsere Mitarbeiter, Erzieherinnen und Erzieher der Offenen Ganztagsbetreung der Kreuzschule:

           
Herr Schäfer    Frau Siegler    Frau Burmeister   Frau Ridder
Konrekor    (Koordinatorin in Elternzeit)
  (Koordinatorin)
   Gruppenleitung
             
           
 Herr Nolte
  Frau Korte
  Frau Höpfner
  Frau Lauhoff
Gruppenleitung
  Gruppenleitung
  Gruppenleitung
  Gruppenleitung
             
       
 
   
 Frau Püschel
   Frau Werzinger   Frau Franke   Frau Kempkes
Gruppenleitung   Unterstützungskraft   Unterstützungskraft   FSJlerin

 

 

Nachfolgend finden Sie die momentanen Tagespläne der Jahrgänge 1 bis 4. Alle Kinder eines Jahrgangs werden dazu in jeweils einer Gruppe von den nachstehenden Erziehern bzw. Betreuerinnen betreut. 

 

Jahrgang 1 - Herr Nolte und Frau Ridder

 

Jahrgang 2 - Frau Püschel und Frau Werzinger

 

Jahrgang 3 - Frau Höpfner und Frau Korte

 

Jahrgang 4 - Frau Lauhoff und Frau Franke

 

 

Tagesablauf

Die Schüler werden in jahrgangsbezogenen Gruppen betreut. Aufgrund des Stundenplans der Grundschule, ergibt sich für die einzelnen Jahrgänge ein individueller Tages- und Wochenplan für die Ganztagsbetreuung. 

 

Jahrgang 1 erstes Halbjahr:

Uhrzeit

Montag

Dienstag

Mittwoch

Donnerstag

Freitag

07:30 - 08:10 Uhr

Frühbetreuung

Frühbetreuung

Frühbetreuung

Frühbetreuung

Frühbetreuung

08:15 - 11:45 Uhr

 Unterricht Unterricht Unterricht  Unterricht  Unterricht

11:45 - 12:30 Uhr

Mittagessen

 Mittagessen

Mittagessen

Unterricht

Mittagessen

12:40 - 13:30 Uhr

Freies Spiel

Freies Spiel

Freies Spiel

Mittagessen

Freies Spiel

14:00 - 14:30 Uhr

Lernzeit

Lernzeit

Lernzeit

Lernzeit

Freies Spiel

14:30 - 15:00 Uhr /
15:00 - 16:00 Uhr

Freies Spiel

Freies Spiel

Freies Spiel

Freies Spiel

Freies Spiel

16:00 - 17:00 Uhr

Spätbetreuung

Spätbetreuung

Spätbetreuung im Pfarrheim Hl. Kreuz Spätbetreuung Spätbetreuung im Pfarrheim Hl. Kreuz

 

 

Nachfolgend finden Sie einen beispielhaften Stundenplan. Je nach Unterrichtsende, nehmen die Kinder im Anschluss das Mittagessen zu sich. Von 14 bis 15 Uhr finden die Lernzeit (u.a. Hausaufgaben) statt. Dazu werden täglich in der Zeit von 14 bis 16 Uhr Arbeitsgemeinschaften für die Kinder der OGS angeboten.

 

Zweites Halbjahr Jahrgang 1 & Jahrgänge 2, 3 oder 4:

 

Uhrzeit

Montag

Dienstag

Mittwoch

Donnerstag

Freitag

07:30 - 08:10 Uhr

Frühbetreuung

Frühbetreuung

Frühbetreuung

Frühbetreuung

Frühbetreuung

08:15 - 11:45 Uhr

Unterricht

Unterricht

Unterricht

Unterricht

Unterricht

11:45 - 12:30 Uhr

Unterricht

 Mittagessen

Mittagessen

Unterricht

Mittagessen

12:40 - 13:30 Uhr

Mittagessen

Freies Spiel

Freies Spiel

Mittagessen

Freies Spiel

14:00 - 14:30 Uhr

Lernzeit

Lernzeit

Lernzeit

Lernzeit

Freies Spiel

14:30 - 15:00 Uhr /
15:00 - 16:00 Uhr

Freies Spiel
 oder AG´s

Freies Spiel
 oder AG´s

Freies Spiel
 oder AG´s

Freies Spiel
 oder AG´s

Freies Spiel
 oder AG´s

15:00 - 15:45 Uhr

zweite Lernzeit

zweite Lernzeit

 zweite Lernzeit  zweite Lernzeit

Freies Spiel
 oder AG´s

16:00 - 17:00 Uhr

Spätbetreuung

Spätbetreuung

Spätbetreuung im Pfarrheim Hl. Kreuz Spätbetreuung Spätbetreuung im Pfarrheim Hl. Kreuz

 

Die offene Ganztagsschule kann wahlweise von 11.45 Uhr bis 15.00 Uhr oder von 11.45 Uhr bis 16.00 oder sogar 17 Uhr besucht werden!

 


Das Mittagessen

Das Essen wird durch das Unternehmen Schnitkamp & Hesse geliefert und in der Küche warm gehalten. Täglich werden zwei Menüs angeboten, aus denen die Kinder ihr Essen auswählen können. Das Angebot wird meist durch Nachtisch ergänzt. Seit Dezember 2013 steht den Kindern eine Salatbar zur Verfügung, aus der sie sich selbstständig einen Salat zusammenstellen können. Zudem haben die Schülerinnen und Schüler der Kreuzschule durchgängig die Gelegenheit frisches Obst und Rohkost zu sich zu nehmen.

  • Das Tischabräumen gehört zu den Aufgaben der Kinder.
  • Das gemeinsame Essen findet mit mindestens zwei Betreuern statt.
  • Gemeinsam mit den Schülerinnen und Schülern wurden Regeln aufgestellt, die während der Essensphase gelten. 

 

 

Die räumliche Ausstattung

  • Große Betreuungsräume mit vielfältigen Spielmöglichkeiten und mehreren Sofas,
  • ein Bibliothek- und Medienschrank,
  • ein großer Betreuungsraum (Musikraum) zum Spielen und Toben,
  • Räume mit Bastelmöglichkeiten,
  • eine Küche,
  • Flure mit Eigentumsfächern für die Kinder,
  • Klassenräume für die Lernzeit,
  • ein Kreativraum im Keller der Schule zum Werken und Basteln,
  • die Turnhalle der Kreuzschule für die Betreuung und verschiedene Arbeitsgemeinschaften,
  • ein Schulhof inkl. vielfältiger Spielmaterialien und Spielmöglichkeiten.